Unterstützung für Betroffene des Ukraine-Kriegs

Seit acht Jahren herrscht Krieg in der Ukraine. Die neuen Kriegshandlungen machen nun fassungslos und verschärfen die ohnehin schon schlechte Situation für die Zivilbevölkerung. Massive Fluchtbewegungen in die angrenzenden europäischen Nachbarländer haben begonnen. Stündlich steigen die Zahlen der Menschen, die über die Grenzen nach Polen, Rumänien, Ungarn, die Slowakei und die Republik Moldau fliehen. Bislang haben sich mehr als eine Million Menschen außer Landes in Sicherheit gebracht, die meisten von ihnen sind Frauen und Kinder (Quelle: Diakonie Katastrophenhilfe).

Nun ist der Moment, Nächstenliebe konkret zu leben. Deshalb möchten wir Ihnen im Folgenden zwei Wege aufzeigen, wie Sie die Kirchen in Mittel-Osteuropa und unserer Diakonie und Kirche bei der Hilfe für Menschen in und aus der Ukraine unterstützen können. Mit Gottes Hilfe wollen wir uns den aktuellen Herausforderungen stellen.

Bereits jetzt möchten wir uns bei Ihnen herzlich für Ihre Unterstützung bedanken.


 

Logo ELKB
Bildrechte Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern

Spendenkonto der ELKB

 

Der Landeskirchenrat der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern (ELKB) steht in intensivem Kontakt mit den Kirchen in Mittel-Ost-Europa, mit denen diese eng verbunden ist. Sie unterstützt über das Diakonische Werk in Bayern die Deutsche Evang.-Luth. Kirche in der Ukraine, die Evangelisch-Lutherische Kirche in Ungarn und die
Evangelische Kirche AB in Polen bei der Versorgung von Geflüchteten im Land und in den benachbarten
Ländern. Auch in Bayern werden wir gemeinsam mit der Diakonie an der Seite der Geflüchteten aus der Ukraine sein.

Für diese Hilfe wurde ein spezielles Konto bei der ELKB eingerichtet:

Landeskirchenkasse der ELKB
Evangelische Bank eG
IBAN DE57 5206 0410 0001 0101 07
Stichwort „Ukraine – SN00-0005“


 

Diakonie Katastrophenhilfe
Bildrechte Diakonie Katastrophenhilfe

Spendenaktion der Diakonie Katastrophenhilfe

 

Die Diakonie Katastrophenhilfe bittet ebenfalls um Geldspenden für die Flüchtlinge und für diejenigen, die das Land nicht verlassen können. Um bei Katastrophen wirkungsvoll helfen zu können, arbeitet die Diakonie Katastrophenhilfe in den Regionen eng mit einheimischen, bewährten Partnerorganisationen zusammen.

>> Mehr Infos zur Spendenaktion für Betroffene der Ukraine-Krise

>> Direkt zur Spendenseite


 

Deutsch-ukrainisches Begegnungscafé

 

Um Raum für Begegnungen zu schaffen, findet in unserem Gemeindezentrum immer wieder das deutsch-ukrainische Begegnungscafé  für Geflüchtete aus der Ukraine und deren deutsche "Gastgeber" statt. Hier finden Sie die nächsten geplanten Termine:

>> Zum Begegnungscafé